Angepinnt schnelle und einfache Mittagsmahlzeiten mit viel Gemüse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schnelle und einfache Mittagsmahlzeiten mit viel Gemüse

      So, dann mach ich mal weiter, in der Hoffnung, dass noch viele weitere Ideen in die Threads kommen.

      Was immer schnell und gut zuzubereiten ist, sind
      Gemüse-Cremesuppen. Finde ich jedefalls.

      Grundidee: 1/2 Liter Instant-Gemüsebrühe mit einem Pfund Broccoli, Kürbis, Zucchini, Blumenkohl ca. 10 bis 20 Minuten köcheln lassen. Dann Gewürze und 100 g Sahne, Schmand oder Creme fraiche zugeben, mit dem Pürierstab pürieren: Fertig
      Die Menge gilt natürlich für 3-4 Personen :]

      Broccoli- und Blumenkohlsuppe mache ich lieber mit Sahne, Kürbis und Zucchini-Creme mit Schmand oder Creme fraiche. Wie King-Kull bemerkte, gehört in die Kürbis-Cremesuppe außerdem noch etwas Curry. ;)

      Nährwerte beispielhaft für Broccolisuppe: Fett 31 g, EW 18 g, KH 12 g,
      404 kcal gesamt.

      Ratatouille

      Je nach Lust und Laune werden mediterrane Gemüsesorten in einer Pfanne mit Olivenöl gebraten: Auberginen, Zucchini, Zwiebeln, gelbe und rote Paprika. In das verbleibende Bratenfett rührt man anschließend gehackten Knoblauch, Zitronensaft und Kräuter der Provence, läßt es kurz aufkochen und gibt die Sauce dann über das Gemüse. Schmeckt warm zu einem Steak und kalt zu Kräuterquark oder Joghurt mit Cayennepfeffer.

      Zur Zeit mein Favorit: 1 Aubergine in Scheiben geschnitten, gebraten und mit 150 g Joghurt (verrührt mit einer Msp. Cayennepfeffer) serviert :P.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von katharina ()

    • Chili

      Verschiedene Gemüse, wie z.B. 1 Aubergine, 1 Zwiebel, 1 Paprikaschote, 1 Kohlrabi, 1 dicke oder zwei kleine Möhren, 1 Zucchino, 1 Stange Lauch klein würfeln. 500 - 1000 g (je nach Menge des Gemüses, ungefähr soviel Gemüse wie Hack) mageres Rinderhack scharf anbraten,1 Knoblauchzehe und Gemüse zugeben, mit anbraten. 1 große Dose Tomaten zugeben, das ganze ca 3/4 bis 1 Stunde ganz leicht köcheln lassen. Mit Chili Gewürz (Achtung, nicht so ein Maggi-fixzeug, da ist Stärke drin), Salz, Pfeffer und Tabasco scharf abschmecken. Können auch noch Bohnen dazu, je nachdem, ob man die KHs noch brauchen kann oder nicht. Evtl. mit etwas Tomatenmark andicken.
      In tiefen Tellern servieren, mit Schmand und geriebenem Käse (wer sich die Kalorien leisten will, schmeckt auch ohne Käse sehr gut.)
      Je nach Gemüse und Hackmenge bis zu 10 Portionen, essen bei mir auch die Kinder gern, kann man hervorragend auf Vorrat kochen und einfrieren.
      Eines schickt sich nicht für alle. Sehe jeder, wie er's treibe, sehe jeder wo er bleibe, und wer steht, dass er nicht falle. (J.W.v.Goethe) :O
    • Wenn es schnell gehen muss habe ich nicht die Muße, noch 4 verschiedene Gemüsesorten zu schnipfeln.
      Deswegen taue ich oft einfach Tiefkühlgemüse in der Mikrowelle auf.
      Eine Zucchini in Scheiben zu reiben und anzubraten geht auch immer schnell.

      Das Gemüse brate ich in etwas Olivenöl an, hinterher kommt meistens Tomatenmark und etwas fettarmer zerquetschter Feta-Käse oder Frischkäse dazu.

      Das kombiniere ich dann mit einem Hähnchen-/Puten-/Fischfilet oder auch mal mit Garnelen oder Tintenfisch.


      @katharina:
      Ratatouille ist toll. Das koche ich immer, wenn ich etwas mehr Zeit habe. :)
      lG, pinky
    • Ich will hier keine Microwellendiskussion entfachen. Vor kurzem war in unserem TV ein Beitrag, wonach das Gemüse in der Microwelle 80 % seiner positiven Inhaltstoffe verliert, beim Dunstgaren nur ca. 20 %. Beim Kochen ungefähr die Hälfte (wenn ich das jetzt noch so richtig im Kopf habe).
      Liebe Grüsse

      Johnny
    • Eines meiner momentanen Lieblingsrezepte ,das außerdem noch ruck zuck fertig ist wäre eine Hackfleischsuppe.

      Man nehme für 1 Portion

      Rinderhack oder Tatar Menge nach Belieben ( 0 g KH )
      knapp 200 g gewürfelte Paprikaschote ( 6 g KH )
      4 gewürfelte Tomaten ( 4g KH)

      Das Hackfleischt wird in einer beschichteten Pfanne krümelig angebraten,gewürzt wird mit Knoblauch,Salz ,Pfeffer etwas Oregano,dazu gibt man dann den gewürfelten Paprika und lässt ihn etwas mitbraten.
      Kurz vor Ende der Garzeit gibt man dann die gewürfelten Tomaten dazu und lässt alles noch einmal kurz durchköcheln.

      Später noch einmal abschecken,wer es etwas schärfer mag nimmt noch ein wenig Chilli dazu .

      Knapp 10 g KH für eine wirklich sättigende Mittagsmahlzeit.

      Wer mag streut später auf dem Teller noch ein wenig geriebenen Parmesan drüber....köstlich.

      Bon Appetit

      Bettina :P
      Start am 18.02.2007 mit 98,5 kg ..... aktuell 95,3 kg
    • Hallo!

      Zum Thema Mikrowelle:
      lowcarbforum.de/wbb2/thread.ph…ght=mikrowelle+zerst%F6rt
      lowcarbforum.de/wbb2/thread.ph…ght=mikrowelle+zerst%F6rt

      Meine steht noch in der Küche, weil man sie auch allein als Heißluftherd mit Grill nehmen kann.

      Tiefkühlgemüse braucht ca. 20 Minuten vom Wasseraufsetzen, wenn das noch gefrorene TK-Gemüse nach dem Wiederaufkochen 8 - 10 Minuten braucht. Friere tlw. selber Gemüse ein, überwiegend nehme ich es von Bofrost. Die Zubereitungszeit und die Nährwerte kann man vorm Kauf auf der Homepage (sicherlich auch so bei anderen Anbietern) einsehen. Vorsicht z. B. beim Apfel-Rotkohl, der hat 11 g KH auf 100 g! Bei Bofrost gefällt mir, dass man das Gemüse so gut portionieren kann. Kann man natürlich auch bei einigen anderen Anbietern.

      Viele Grüße
      Ute
    • pastinakenmus mit rührei

      mein sohn und ich aßen früher zu gern kartoffelmus mit rührei.
      inzwischen ist pastinakenmus ein echter ersatz geworden:

      man nehme 3 mittelgroße pastinaken, schälen, in würfel schneiden, in etwas salzwasser weich kochen. dann mit dem pürierstab pürieren, mit creme fraiche, sahne oder soja dream (was der kühlschrank hergibt) cremig rühren. mit etwas salz, pfeffer und wer mag estragon abschmecken.
      dazu ein paar rühreier in butter gebraten oben drauf. petersilie nicht vergessen. Leckerst!

      pastinaken haben lt. hohenheim-rechner übrigens 2,9 gKH auf 100g.
      Gruß Angie
    • Petersilienwurzel ist noch etwas anderes. Sieht ziemlich genauso aus wie Pastinake. Dicke weiße Wurzel halt. Neulich im Reformhaus lagen beide Sorten nebeneinander. Ich konnte sie kaum unterschieden. Die Pastinaken wirkten etwas "gedrungener", die Petersilienwurzel eindeutig "schlanker" (trotzdem griff ich zur Pastinake :tongue:)
      Vom Geschmack sind sie auch sehr unterschiedlich. Pastinake ist eher süßlich, nußartig, nicht so würzig.

      Die Pastinake ist ein altes Wurzelgemüse, das fast in Vergessenheit geraten ist. Bei der Säuglingsnahrung ist sie z.Zt. total angesagt, da sie als erste Beikost nicht so allergiegefährdend ist, wie die gute alte Möhre. In gut sortierten Supermärkten mit Bio-Abteilung findet man sie auch gelegentlich. Einfach mal drauf achten.
      Gruß Angie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Angie ()

    • prima kartoffelbreiersatz

      für alle die gerne kartoffelbrei mit spiegelei aßen:
      überraschungspüree south-beach für 4 portionen (schaffe ich alleine):

      450 gr blumenkohlröschen
      25 g gesunder brotaufstrich aus buterrersatz (...keine ahnung, was das sein soll, ich habe exquisa genommen, ca 25 gr)
      30 ml fettloser kaffeeweißer (gibs nich, sahne, milch oder ähnliches tut's auch)
      pfeffer und salz
      den blumenkohl irgendwie weich kriegen, pürieren, sahne, butter, frischkäse, nach belieben zufüge. mit pfeffer und salz abschmecken.
      schnell noch ein spiegelei. das schmeckt!!
    • Ähnliches geht mit Rosenkohl. Das finde ich total lecker. Rosenkohl Püree (auch mit bißchen Butter, oder Sahne), gebratene Zwiebeln oben auf und zwei Spiegeleier!!)
      Und auch lecker ist Bratkohlrabi. Kohlrabi roh in dünne Scheiben hobeln. Gewürfelte Zwiebeln (kann man bei Zeitmangel auch weglassen!) anbraten, Kohlrabi dazu, braten wie Bratkartoffeln. Speck ist auch gut dazu, aber nur, wenn man nicht auf die Kalorien achtet. Sehr lecker!
      Eines schickt sich nicht für alle. Sehe jeder, wie er's treibe, sehe jeder wo er bleibe, und wer steht, dass er nicht falle. (J.W.v.Goethe) :O
    • zwei spiegeleier? super

      das muss man doch erst mal wissen!!!
      werde das heute gleich ausprobieren.
      ich wusste doch, das da gestern noch etwas gefehlt hat, auf dem kohl. ;).
      rosenkohl und kohlrabi stehen jetzt auch schon auf dem speiseplan, ess ich total gern.
      danke
      orfeo
    • Patinaken?????????

      die hab ich schon lange vom Speiseplan gestrichen. Laut meiner Nährwerttabelle vom Union Verlag haben die 12,1 gr KH auf 100, im Vergleich dazu Kartoffeln 14,8, Möhren 4,8.
      Also haben sie nur unwesentlich weniger als Kartoffeln und ich esse besser die viel geschmähten Möhren.

      Aber was stimmt denn nun???

      Viele Grüße
      tara
      Was bringt den Doktor um sein Brot?
      A: Die Gesundheit
      B: Der Tod.
      Drum hält er uns, auf dass er lebe, stets zwischen beiden in der Schwebe...
    • Spitzkohl in Käserahmsoße mit schinkenwürfeln

      Edelschinkenwürfel (ich habe da die magere Sorte bevorzugt ) in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter anschwitzen,den in feinen Streifen geschnittenen Spitzkohl mit in die Pfanne geben und alles unter ständigem Wenden dünsten.
      Nach ein paar Minuten einen guten Schuß Sahne über das Gemüse geben und eine Schmelzkäseecke dazu geben.Alles gut vermengen und mit ein paar frischen Kräutern abschmecken.

      Bon Appetit.

      LG Bettina
      Start am 18.02.2007 mit 98,5 kg ..... aktuell 95,3 kg
    • Da ich in meiner Mittagspause recht wenig Zeit habe,versuche ich immer ein schnelles gut sättigendes Mittagsmenue zu zaubern.

      Vielleicht kennt der ein oder andere von euch auch diese Käse-Lauch-Hackfleischsuppe..inzwischen gibt es doch schon so viele Rezepte davon.

      Meine Variante ist nicht ganz kohlehydratfrei,doch recht kohlehydratarm. ;)

      Rezept für 1 Person

      Hackfleisch in einem beschichteten Topf krümelig anbraten...nach Geschack würzen .
      1 Paket (300 g ) Rahmporreegemüse dazugeben und alles gut miteinander verrühren,etwas Wasser dazu und mit einem halben Teelöffel gekörnter Brühe abschmecken.
      Nun lässt man das Ganze für knapp 10 Minuten leicht köcheln.....zum Ende gibt man Sahneschmelzkäse dazu ,schmeckt alles noch einmal nach Belieben ab....also mir hat es geschmeckt.

      LG Bettina
      Start am 18.02.2007 mit 98,5 kg ..... aktuell 95,3 kg
    • Hähnchenbrust italienisch

      Hühnerbrustfilets ohne Haut waschen, trockentupfen.

      Pesto mit geriebenem Parmesan und frisch gezupften Basilikumblättern verrühren. Die Hähnchenbrustfilets damit bestreichen.

      3 Scheiben Parmaschinken überlappend nebeneinander legen, die mit der Pestomasse bestrichenen Filets darin einwickeln.

      Filets in eine Auflaufform legen, halbierte Cocktailtomaten dazu. Evtl. noch mit Olivenöl beträufeln.

      Bei ca. 175-200 Grad C rund 25 Minuten backen.

      Früher habe ich dazu Ciabatta gegessen, heute schmeckt mir dazu ein Rucolasalat mit Balsamessig, Olivenöl und Pinienkernen.

      Nicht ganz kalorienarm, aber sehr lecker :P

      Dazu: trockener Rotwein, er darf auch kräftig sein (z.B. Cabernet Sauvignon)
    • -Grill vorheizen
      -in einer Pfanne 3 Chiccore in Streifen, 100gr Schinkenwürfel, 100ml Sahne und Maggi aufkochen. Salzen, Pfeffern.
      -geriebenen Käse drauf und in Ofen überbacken!

      Geht auch mit Radiccio und Gorgonzola!


      Meine Leib- und Magenspeise!

      Sonja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von amys_mama ()