Angepinnt Die wichtigsten Regeln nach Atkins

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die wichtigsten Regeln nach Atkins

    Nicht nur für unsere Anfänger, sondern auch als kleine Erinnerungsstütze, besonders für diejenigen, bei denen die Abnahme nicht so funktioniert wie sie sich vorstellen, hier ganz grob die wichtigsten Regeln für Phase 1 nach Atkins:


    1) Auf dem Speiseplan stehen ausschließlich unverarbeitete Grundnahrungsmittel, wie Eier, Fleisch und Fisch aller Arten, Salate sowie bestimmte Gemüsesorten!
    Die Salate am besten nur mit Essig und Öl anmachen. Die Gemüsesorten mit Hilfe der Lebensmittellisten auswählen. Möglichst abwechslungsreich essen! Dadurch ist auch ein ausreichender Fettanteil in der Nahrung gewährleistet, wie ihn Atkins propagiert.

    2) Nur so viel essen, bis man satt ist!
    Dadurch lieber mehrere kleinere Mahlzeiten, als bei zwei oder drei Großen mehr essen, als nötig wäre. Hungern muss man nicht, aber darauf achten, den Hunger von Appetit/Lust zu unterscheiden.

    3) Ausreichend trinken!
    Darunter ist eine Flüssigkeitsaufnahme von minimal 2,5 Litern täglich, besser 3 l, optimal mind. 3,5 l zu verstehen.


    Beherzigt man diese Regeln und lernt, Hunger von Appetit zu unterscheiden, gilt lt. Atkins auch nach wie vor die Maßgabe, dass man keine Kalorien zählen muss.

    Ich freue mich natürlich riesig über unseren großen Rezeptteil und eure tollen Ideen. Manchmal aber würde ich den Rezeptteil für Anfänger am liebsten erst nach 200 Beiträgen oder so ( ;) ;)) frei geben. Fakt ist, dass fast alle süßen Rezepte, die wir haben, zumindest für Phase 1 nach Atkins ungeeignet sind bzw. eine Ausnahme sein sollten. Da muss wirklich jeder für sich mal objektiv entscheiden.

    Nach Atkins sind alle Milch- und Käseprodukte bedenklich bzw. streng zu begrenzen. Und wir haben hier schon oft gehört, dass auch verarbeitete Wurst-/Würstchensorten einer Abnahme hinderlich waren bzw. sich nach dem Weglassen auf einmal der gewünschte Erfolg einstellt. Eine mögliche Erklärung wäre, dass sich die Geschmacksverstaerker in der Wurst evtl. negativ auf das Saettigungsgefuehl auswirken und man mehr isst, als man eigentlich Hunger hat.


    Spätestens, wenn Waage bzw. Maßband nicht den gewünschten Erfolg vorweisen, sollte man sich mal auf die Grundregeln besinnen.

    Weitere Anregungen werden gern entgegengenommen.... :]

    edit: Unseren Anfängern möchte ich auch den Bereich "best of" in den Anfängerthemen ans Herz legen.... :)

    edit2: Realistisch ist max. eine Fettabnahme von 0,5 kg pro Woche. Bei einer angenommenen Kalorieneinsparung von 500 am Tag, kommt man auf 3.500 kcal pro Woche = 0,5 kg Fett

    edit 3: Erlaubte und nicht erlaubte Lebensmittel nach Atkins:

    Original von Albrechtine
    http://www.lowcarbforum.de/downloads/albrechtine/atkins_lebensmittel.doc]Atkins-Lebensmittel.
    http://www.lowcarbforum.de/downloads/albrechtine/atkins_lebensmittel.pdf]Atkins-Lebensmittel.pdf
    Kati :skull:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GabyH ()

  • Danke Kati ! (-)

    Diese Erfahrungen mit den verarbeiteten Lebensmittel hab ich vor den Feiertagen erst selber wieder gemacht. :bang:
    So eine Zusammenfassung des wesentlichen ist doch immer wieder super hilfreich !!
    :-)/
    Liebe Grüße Torsten
    :mm: Wer abnimmt hat recht !!! :mm:
  • Hi!

    Interessant finde ich, daß es im deutschen Buch keine Mengenbegrenzung für Käse und Sahne gibt, hier im Forum aber mehrfach steht: "max. 100gr Käse und max. 4 Esslöffel Sahne" pro Tag.
    Entweder ist das bei der Übersetzung untergegangen, ich habe es überlesen oder die Regeln wurde irgendwie gelockert.
    Auch mit mehr als 100gr Käse und mehr als 4 Esslöffel Sahne, zeigte sich bei mir Erfolg.
    Ich denke aber, jeder Anfänger (bin ich ja auch) sollte sich vorher zu genüge darüber informiert haben, was in Phase I erlaubt ist und was nicht.
    Das "schöne" bei Atkins ist einfach, daß man wenig isst und trotzdem immer irgendwie Pappsatt ist...

    PS (an alle): Wenn es dieses Forum nicht gäbe, wäre mir alles viel schwerer gefallen :-))

    Gruß,
    Gerti
  • Kann ich also bestätigen. In dem Buch, das ich lese, steht auch, dass man so viel Käse essen kann wie man will.
    Man solle aber die Finger von Light-Käse lassen...

    ?(

    Ich hab relativ viel Käse gegessen, und das Abnehmen geht bis jetzt sehr gut....

    Sollte es einen Stop geben, werde ich mal den Käse weglassen.

    Ich denke jeder Körper reagiert eben auch verschieden.

    Probieren geht über studieren
    :D

    PS: Wo finde ich ne Tabelle, welches Gemüse sich nicht eignet?
  • Hi!

    Wie? Kein Hüttenkäse? Das steht im deutschen Buch auch nicht drin...und 200gr Hüttenkäse hat mal gerade 2KH - da kann man wohl auch kaum von vielen KHs sprechen. Vielleicht hat der Hüttenkäse in USA mehr KHs? Immerhin steht in dem Link drin, der hätte zuviele KHs.
    Hüttenkäse ist inzwischen mein Abendbrot geworden...weil der wenig KHs hat, recht lecker ist und 200gr nur 39ct. kosten.

    Und wieso ist Wasser mit Kohlensäure verboten (steht im deutschen Buch auch nicht drin)? Das ist doch auch nur Wasser, welches mit CO2 angereichert wurde...da sehe ich also wirklich keinen Unterschied zu normalem Wasser.

    Diätlimo ist doch nicht verboten, sofern diese keine Zucker und somit KHs gegen Null hat. Cola light hätte diese Eigenschaft, jedoch enthält diese Koffein, was man wohl vermeiden sollte. Daher bleibt wohl nur (wie auch den Wightwatchern) Coca Cola Light Koffeinfrei (braunes Wasser) - wenn man denn mal was anderes als Wasser trinken möchte.
    Ebenfalls keine KHs hat auch Wasser mit einem leichten Limettenaroma (mir schmeckt das Apollinaris hier am besten) - und ist auch mal eine Abwechslung zum normalen Wasser.

    Gruß,
    Gerti

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reality ()

  • ...lieben Dank euch für die positive Resonanz! o-o

    Natürlich kann jeder seine eigenen Erfahrungen machen. :]

    Verschiedene Tipps weichen natürlich auch bei Atkins immer mal voneinander ab. Sonst müsste man ja seine Bücher nicht neu auflegen. ;) Die Sache mit dem Käse stand im ersten Atkinsbuch. Darüber wurde hier im Forum ja schon reichlich diskutiert, und es liegen Erfahrungswerte vor.

    Fein für jeden, bei dem es auch mit Abweichungen funktioniert. :-))
    Kati :skull:
  • "Verwenden Sie es in der Mäßigung, wie unsere klinischen Beobachtungen anzeigen, daß Aspartam hinunter Gewichtverlust in bestimmten Einzelpersonen verlangsamen kann." (Wortwörtliche Übersetzung Google.)

    Nehme mal an, dass das für alle Süßstoffe gilt? ?(

    Viele Grüße
    Ute
  • also, ich hab das atkins-buch überflogen und habe festgestellt das man auf Kohlehydrate verzichten soll. Gesagt, getan. 7 kg in 12 Tagen. Keine Nudeln,keine Pommes!!, kein Zucker,keine Brötchen, kein Burger King und auf alle Fälle: Finger weg vom Döner.
    Kaffee und Rotwein trink ich trotzdem sowie Kohlensärehaltiges Wasser.Also, nicht erschrecken wenn ihr den Kommentar von der Lady weiter oben lest! Fleisch, Eier, Fleischsalat, Frikadellen ohne Brot, und viel Wasser-haut rein!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Joerg12345 ()

  • Klasse Thread!

    Ich ernähre mich nicht ketogen, finde aber, dass sämtliche Ernährungsformen mit diesen Regeln besser klappen. Nur meine Meinung...

    Den vollen gesundheitlichen Nutzen hat man sicherlich dann, wenn man auf die natürlichen Lebensmittel zurückgreift, so in Richtung "Paleofood". (Obwohl ich mir ein Leben ohne Käse und Joghurt nur schwer vorstellen kann...)

    Apropos Süßstoffe: Eine USA-Internetbekannte ernährt sich aus gesundheitlichen Gründen nach Atkins. Obwohl es in den USA alle möglichen Atkinssachen (Süßigkeiten etc) gibt, erlaubt sie sich diese nur 1mal pro Woche. Wenn sie mehr ist, klappt es mit der Abnahme nicht so gut. Vielleicht individuell verschieden, aber sie fährt mit "möglichst natürliche, unverarbeitete Lebensmittel" am besten.