welche KH anrechnen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • welche KH anrechnen?

      Hallöchen ihr Atkins-Anhänger,

      was rechnet man denn genau bei den KH an und was darf man nicht anrechnen? Ich hab mal was mit Ballaststoffen gefunden, dass man verwertbare anrechnen darf, da die komplett wieder ausgeschieden werden.

      Aber gibts da auch Anrechnungsmöglichkeiten, wenn dann da steht: KH 0,5g, davon Zucker 0,0 g? Gilt das dann auch nicht? Oder bei ähnlichen Beispielen?

      Bei Maltit weiß ich bereits, dass es eine "Glaubensfrage" ist :D
      :P :P :P :D :D :P :P :P
    • RE: welche KH anrechnen?

      "Zuckeralkohole (Isomalt, Lactit, Maltit, Mannit, Sorbit, Xylit) enthalten ebenfalls Kalorien, lassen den Blutzucker aber kaum steigen. Bei Mengen von 10–20 g auf einmal können Blähungen und Durchfälle auftreten. Produkte mit Zuckeralkoholen müssen deshalb den Hinweis „kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken“ tragen. Sorbit, Mannit und Isomalt haben die halbe, Xylit und Maltit die gleiche Süßkraft wie Haushaltszucker. Produkte, die mit Zuckeralkoholen (Energiegehalt: 2,4 kcal/g) gesüßt sind, dürfen laut Gesetz als „zuckerfrei“ bezeichnet werden."
      diabetes.uni-duesseldorf.de/ernaehrung/texte/?TextID=959

      andere Links:
      m-ww.de/gesund_leben/ernaehrung/suesstoffe.html
      lebensmittelkunde.at/html/zucker/zaus.php

      die Amerikaner müssen seit kurzem die sugar alcohols als KH angeben. Ob etwas "Zucker" oder "KH" bezeichnet wird, ist für mich gleich, ich fliege jedenfalls auch mit Zuckeralkoholen aus der Ketose und was noch schlechter ist: sie haben die gleiche Trigger-Qualität wie normale KH, d.h. sie lösen Hunger auf KH aus. Bei meinem ersten Aktins-Versuch hatte ich einige "low-carb" - Proteinriegel probiert, mit lt. Packung minimalen KH-Anteilen; allerdings mit sugar alcohols eingerechnet habe ich an einzelnen Tagen fast 100g davon zugeführt; Ergebnis: keine Ketose und Heißhunger. Habe das ganze Zeug in die Tonne gekloppt und jetzt funzt das richtig, Ketose auch nach 1 Monat und nix Heisshunger.
      Nach dem Energiegehalt müsste man ca. 1/2 der Gramm-Anzahl anrechnen, weil das Zeug lt. obenstehendem Text 2,4 cal/g statt 4g/cal bei "echten" KH hat.
      „Jeder weiß, dass wir alle noch Jahrzehnte für den Unsinn bezahlen werden, die Fotovoltaik zu fördern.“ Staatspräsident Vaclav Klaus
    • RE: welche KH anrechnen?

      Oh vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich hab auch eigentlich nicht vor, Tests an mir durchzuführen, ob ich rausfliege aus der Ketose oder nicht mit diesen Stoffen, obwohl diese Riegel doch sehr locken (gibt's doch eigentlich eher nur in den USA, oder? Oder eben teuer im Internet). Dafür haben du und einige andere den Test nicht bestanden, das reicht mir als Test!


      Hier im Forum wurde z.B. mal über die Diät Schokolade von Ritter Sport geredet und da wurde dann ganz selbstverständlich gesagt, dass man da nicht alle KH einbeziehen muss, sondern nur einen Teil. Was waren das dann für Stoffe, die man nicht anrechnen musste bzw. wieso konnte man da einfach von den KH was abziehen?

      Weiß das jemand?
      :P :P :P :D :D :P :P :P
    • Es wurde eben nicht ganz selbsverständlich gesagt, dass man die Zuckeralkohole nicht anrechnen muss. Genau das war der Knackpunkt. Mit Hilfe verschiedener Expertenmeinungen wurden zwei oder drei Zuckeralkohole festgestellt, die man evtl. essen kann, die es aber kaum auf dem Markt gibt. Maltit und sämtliche Abwandlungen zählten nicht dazu. Und Austrians Aussage bestärkt mich noch mehr dabei, die Finger von all dem Zeug zu lassen.

      @Austrian: Würdest du bitte deine Aussage der Vollständigkeit halber auch noch mal in unserem "berühmten" Maltit-Thread posten?

      atkinsforum.de/wbb2/thread.php…ight=maltit&hilightuser=0
      Kati :skull:
    • RE: welche KH anrechnen?

      nein, weil es offenbar jeden anders trifft ;)

      "There is a great deal of confusion about whether or not these products provide carbohydrates, and how they should be counted toward a carbohydrate-restricted diet. Some authorities say they provide zero carbs because they are not absorbed. Others, such as Diabetic Associations across North America, are taking a more cautious stand. Currently, food labelling regulations in Canada and US do not require (yet) including maltitol et al in the Total Carbohydrate data of the nutrients list. However, the amount must be listed in the ingredients panel.

      So how do you count them in your carb budget for the day? Some say 0 carbs, so just go by the label and only count the carbs from any sugar or starch in the food. Others, such as the Canadian Diabetes Association, recommend counting the full amount as carbohydrate grams, especially for patients using carb-counting for insulin dosage and insulin pumps. Still others take a median approach, and suggest counting each gram of maltitol as 0.5 carb grams.

      All authorities recommend using caution and definitely moderation is key. Because they are not completely absorbed in the bowel, they have a nasty reputation of holding onto water, and promoting diarrhea, gas and bloating. This is politely termed the "laxative effect". Sorbitol and mannitol are the worst offenders, maltitol and lactitol less so. The label should indicate the serving size. This is the amount considered safe to eat before the laxative effect takes over. So beware that overeating these foods can have serious effects. Especially for children, who of course will experience the effect from an even smaller amount.

      Many low carbers enjoy an occasional chocolate bar or candy sweetened with one of the sugar alcohols, and find there is no effect on their weight loss or ketosis. Some do find it will put them in a stall. Others find they definitely experience a blood sugar "rush" from eating even a small amount. For a few, the laxative effect is pronounced, and even a small amount will trigger unpleasant symptoms. This is definitely a case of YMMV (your mileage may vary). For some low carbers, planning for one of these treats now and then helps to stave off cravings for serious carb binges. Indeed, even at full count, a 40 gram chocolate bar sweetened with maltitol has an average of 12 carb grams, as opposed to regular plain chocolate with 25 carbs in a similar sized bar. Just beware that they can also trigger the sweet cravings you hope to avoid. "
      lowcarb.ca/tips/tips006.html

      also die einen sagen Zuckeralkohole zählen nicht, die anderen sagen sie zählen voll und manche gehen den Mittelweg und zählen 1/2. Manche vertragen diese Produkte sehr gut, andere fliegen aus der Ketose (" put them in a stall").
      Für einige stillen diese Produkte den Hunger auf Süßes, für andere regt es hingegen den Heißhunger erst an.
      Im Ergebnis: Ausprobieren!

      Atkins selber zählt übriges die Zuckeralkohole gar nicht: "Net carbs: The carbohydrates that can be digested and processed by the body as dietary carbohydrate and therefore directly impact blood sugar. The figure for net grams of carbs subtracts grams of fiber, glycerin and sugar alcohols from total grams of carbohydrate. Net carbs are the only carbs that you need to count when you do Atkins".
      (von atkins.com)

      Meiner Meinung aber aber vor allem deshalb, weil die ja ihr Zeug verkaufen wollen und wenn es nach den neuen FDA-Regeln ginge wären fast alle Produkte von deren Website viel zu hoch im KH-Gehalt.

      Du kannst eine Menge Zeug auch innerhalb der EU kaufen, zB in England, dann fällt zumindest der Zoll weg. Und seit das englische Pfund einiges gefallen ist, kann man sich das eine oder andere vielleicht eher leisten. Ein Shop bei dem ich schon mal eingekauft habe:
      sugarlite.co.uk/
      „Jeder weiß, dass wir alle noch Jahrzehnte für den Unsinn bezahlen werden, die Fotovoltaik zu fördern.“ Staatspräsident Vaclav Klaus
    • hi leute,

      natürlich weiß ich nicht, was wirklich dran ist, aber im"dr. atkins quick and easy new diet cookbook" gibt es eine seite zu dem thema "net carbs".

      da steht, sie werden nicht angerechnet. bei jedem rezept steht da die angabe: net carbs und carbohydrates und es wird darauf verwiesen, daß man nur die net carbs einrechne soll.
      ic poste euch heut nachmittag mal den ganzen artikel, ist aber auf englisch.
      Ungeschehene Tatsachen können einen katastrophalen Mangel an Folgen auslösen!!!
    • ... so, da hab ich's:

      quelle: dr Atkins quick and easy new diat cookbock by robert c. atkins & veronica atkins.

      .....not all carbonhydrates behave the same way in your body. while most carbs - sugar is the best example- are digested and turned into blood sugar (glucose), other carbs behave differently. some are digested by your body but not turned into glucose and some carbs - such as fibre- are not digested at all and pass throug your body as waste.
      neither of these types of carbs produces a noted impact on blood sugar levels. you need concer yourself only about the carbs that effect your blood sugar. we call those carbs 'net carbs' because they are what remain when you subtract the fibre (and other ingredients such as glycerine and sugar alcohols that may be in reduced carb productes). ....

      nicht ganz wörtliche übersetzung:
      ...nicht alle kohlenhydrate reagierenauf die gleiche weise in ihrem
      körper, die meisten kohlenhydrate - zucker ist das beste
      beispiel- werden verdaut und zu blutzucker (glukose) umgewandelt. andere kohlenhydrate reagieren anders. sie werden zwar normal vom körper verdaut aber nicht zu glukose ümgewandelt und wiederum andere kohlenhydrate - wie fasern- werden unverdaut ausgeschieden.
      keine dieser beiden formen von kohlenhydraten produzieren eine messbare auswirkung auf den blutzuckerspiegel.
      sie müssen also nur auf die kohlenhydrate achten, die ihren blutzuckerspiegel beeinflussen.
      diese kohlenhydrate nennen wir 'net carbs', weil sie das sind, was übrig bleibt, wenn wir die faserstoffe abziehen (und andere Bestandteile wie Glycerin und Zuckeralkohole, die in lc-produkten vorkommen können)... können

      so jetzt noch ein beispiel aus dem benannten kochbuch von atkins:
      knollenselleriesalat ( 2 portionen)

      2 el mayonaise
      1 tl dijonsenf
      2 tl balsamessig
      140g geschälten grob gehackten knollensellerie
      1 tl gehackten frischen koriander oder petersilie
      salz und pfeffer

      dieses rezept hat laut buch 4,4g kohlenhydrate pro portion, aber nur 0,2g net carbs.
      Ungeschehene Tatsachen können einen katastrophalen Mangel an Folgen auslösen!!!
    • Ja, das ist Atkins Meinung. Hat ja Austrian schon geschrieben. Wir und andere vertreten in diesem Punkt eine andere. Wenn du auch alle in diesem Thread geposteten Links liest, sind dort auch weitere Erklärungen.

      Nochmal kurz Zusammenfassung: Die kh werden lediglich verzögert abgebaut und wirken sich daher langsamer auf den Blutzuckerspiegel aus, verursachen also keine Insulinpeaks. Betrachtet man aber die sowohl die BE als auch die Kalorienangaben auf den Produkten, stellt man fest, dass die kh in beiden Angaben voll enthalten sind. D.h. selbst Diabetiker müssen diese als BE voll berücksichtigen. :)
      Kati :skull: