Fressanfall trotz fast keiner KH?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fressanfall trotz fast keiner KH?!

      hallo ihr lieben,
      bin jetzt ja schon 5 wochen dabei und hatte bislang nie probleme, doch heute morgen wusste ich gar nicht mehr was mit mir los war.
      Hab mir erst ein Keto brötchen mit frischkäse gegönnt war aber irgendwie nicht das wahre und habe mir kurzerhand ne tüte Chicken Wings 500 gr(2gKH auf 100) in den backofen geschoben und anschliessend verschlungen, konnte mich mit dem essen gar nicht bremsen. Und jetzt platze ich fast, mir ist schlecht... :-((

      aber woher kann das so plötzlich kommen, sonst habe ich eher das problem das ich zuwenig esse da ich keinen hunger habe.

      Die Fressanfälle kenne ich nur aus der Zeit vor LC..

      Hilfe, weis da jmd rat, oder war das heute vielelicht gar nicht so wild?(aber so fast 1000 kcal auf einmal... Ich weis nicht) :-?

      Liege sonst mit den KH auch weit unter 20 g am tag


      Lieben gruss Elke
      mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cosette ()

    • RE: Fressanfall trotz fast keiner KH?!

      hab ich auch manchmal, vorallem nach Zeiten, wo ich total wenig esse, weil ich einfach keinen Hunger habe.
      Mach dir keinen Kopf, schau, dass du deine KH´s im Auge behältst und esse relaxt weiter.
      Dieser vermeintliche Fressanfall ist ja erst einmal aufgetreten, erst wenn sich sowas massiv häuft, würde ich mir Gedanken machen.
      Liebe GRüße,

      Pamela
    • Nicht überbewerten...

      solltest Du es.
      Erstmal sind 1000 kcal (für einen sog. Fressanfall oder überhaupt) nicht superviel.
      Könnte es nicht eher sein, dass Dein Körper einfach die Nahrung brauchte, weil Du in der Zeit davor etwas zu wenig gegessen hast? Oder irgendeinen Nährstoff/ Nahrungsbestandteil?
      Im übrigen kenne ich das auch, vielleicht einmal im Monat, dass es mich anfallsmäßig "überwältigt". Meistens bin ich dann mit einem großen Stück Käse dabei (groß bedeutet 200 - 300 g). Und dann isses wieder vorbei...
      Das schöne an LC ist, dass Fressanfälle - anders als bei LF - nicht weiter ausarten nach dem Motto "nu ist alles egal" und die Kalorien in die Tausende steigen und so weiter.....

      Also, besser wieder zur Tagesordnung übergehen und sich den Tag davon nicht vermiesen lassen.


      Viele Grüße
      Andi
      :)
    • Kenne ich nicht mehr!

      Da habe ich wohl Glück, denn unter LC kenne ich das überhaupt nicht mehr. Bei Lowfett habe ich das oft gehabt, war wirklich elendig!

      Sogar an meinem Ladetag, an dem ich essen könnte wie ich will, stehe ich vor dem Süßen oder Mehligem und habe kein Verlangen danach bzw. nach geringer Menge ist der Jieper vorbei. Das ganze Zeug ist nicht mehr so reizvoll. Ich bin immer froh, danach wieder LC leben zu können.

      Wenn aber so ein Anfall mal kommt, würde ich mir auch keine Gedanken machen, einfach am nächsten Tag "wieder aufstehen" und mit LC weitermachen. Ist doch nicht wirklich schlimm. Vermutlich bist du in 2 Tagen wieder in Ketose (vor allem dann, wenn du die KH direkt danach durch viel Intervall-Ausdauersport wieder rauspowerst).
      HINFALLEN IST NICHT SCHLIMM; LIEGENBLEIBEN SCHON!!!

      Wenn essen, dann NIE MIT SCHLECHTEM GEWISSEN!!!

      Gruß
      Lacey
      Umfallen ist nicht schlimm, liegenbleiben schon!
    • aus der ketose werde ich wohl nicht fliegen sind ja nicht viele KH drin und wennich den rest vom tag die streiche wird das schon klappen.
      danke für eure Unterstützung, hab mic vorhin richtig schlecht gefühlt.
      Ich denke mal das ich wirklich zu wenig fett gegessen habe in der letzten zeit und dadurch der Yank auf diese triefigen wings bekommen habe.
      mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
    • Fressanfall?

      Original von cosette
      aus der ketose werde ich wohl nicht fliegen sind ja nicht viele KH drin und wennich den rest vom tag die streiche wird das schon klappen.


      Das ist die Hauptsache. Atkins sagt immer, man soll unbedingt essen, wenn man Hunger hat. Du hattest Hunger, großen Hunger! jetzt bist Du satt und das ist doch gut so. Mir geht das oft so und dann esse ich durchaus auch mal 1 Pfund Nackensteaks auf einmal. Das reguliert sich von alleine und Du wirst sehen, dass Du daduch bestimmt nichts zunimmst, wenn Du auf die KH achtest!

      Viele Grüsse
    • RE: Fressanfall trotz fast keiner KH?!

      @Andi

      Das denke ich auch. Wenn man sonst ordentlich was isst, dann bekommt man meistens keine Fressanfälle.
      Die Psyche spielt natürlich dabei auch eine große Rolle (Streß). =>Endobil
      Das Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas. (Christian Morgenstern)
    • Kann Katharina nur voll zustimmen. Ich lese in letzter Zeit wieder ziemlich viel bei Atkins nach und er schreibt eindeutig, wenn man Hunger hat, muss man essen - bis man satt ist. Natürlich unter totaler Berücksichtigung der KH. Ich glaube auch, dass Du zu wenig gegessen hast und dann hat sich Dein Körper gerührt. Verhungern will er schliesslich nicht!! :D
      Liebe Grüsse

      Johnny
    • Hallo Leidensgenossin!!!
      Wollte so nen tread auch schon mal reinstellen.
      Es gibt so Tage an denen ich wirklich wenig Hunger habe, nach einer Miniportion schon satt bin und mir auch eigentlich mehr oder minder egal ist was ich esse. Aber DANN gibt es vereinzelt Tage da weiß ich gar nicht was ich will (am liebsten 3 verschiedene Sachen auf einmal). Am meisten aber hab ich da Gusto auf was süsses und fettiges, aber obwohl ich schon satt bin und mir fast schlecht ist, hätte ich dann noch Lust auf irgend was anderes leckeres. Aber komischerweise hab ich da wirklich nur totalen Heißhunger auf was ketogenes, also absolut KEIN Bedarf nach KH'S. Und ich bin auch hundertpro in "Ketose".
      z. B. Ich bin am Freitag am späten Nachmittag von der Arbeit gekommen (am Vormittag ess ich generell nicht viel) und hab mich beim heimfahren auf den tollen 5 min Kuchen von Nackie gefreut. Zuhause hergerichtet, dann Gusto auf was fleischiges, Cabanosssi gespeist, dann noch Heißhunger, Pudding von Carnitrophos hergerichtet, nach der Hälfte war mir aber dann wirklich kotzüb.....
      Aber siehe da am nächsten Morgen hatte ich sogar 200 g weniger. Ich zähle auch momentan keine Kalorien nur mit den KH'S bin ich bei höchstens 20 g/Tag.
      Hab mich auch nur über solche Fressanfälle gewundert, da es die ja nach Aussagen von vielen unter LC gar nicht mehr geben soll, aber Gottseidank machen diese sich jetzt mehr (im Gegensatz zu früher) auf der Waage bemerkbar.
      lG Gizmo!!!
    • Ich bekomme die Anfälle vor allem bei Streß - war fürher schon so, damals hab ich mir dann aber Pizza, Eis, Pudding und Currywurst (etwa in dieser Reihenfolge ... 8o ) reingezogen. Hat auch was mit der Endobil zu tun. Diese Anfälle haben heute nix mehr mit Hunger zu tun - früher hatte ich auch richtiges Hungergefühl dabei. Heute ist das "nur" noch Appetit - nach dem angelernten Motto "man gönnt sich ja sonst nix".

      Aber seit Keto artet das zum Glück nicht mehr aus - Elke, ich mach das dann wie du. Eß was ganz doll Leckeres, meistens mit viel Fett, und dann ist gut. Hab dann den Rest des Tages kaum noch Hunger und eß dann auch viel weniger. Kommt aber - wie schon gesagt - nicht mehr häufig vor.

      Und schlechtes Gewissen hab ich dabei auch nicht :D

      Gaby *diegeradeeinencapuccinischlürft*
      Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, wirft ein Zwerg lange Schatten ...
    • 1000 kcal ???

      @cosette : ich denke auf keinen fall, daß der freßanfall weiter schlimm ist. aber wie kommst du auf 1000 kcal ??? ich meine, 500gr. chicken wings haben mit Sicherheit schon mehr, und du hattest ja vorher schon n brötchen und hast danach wieder weitergegessen. also 1000 kcal ... vergiss es. damit will ich net sagen, daß das die ganze sache schlimmer macht, nur daß deine schätzung etwas daneben war.
      ... das kann ich leider nicht dulden ...
    • hi cosette

      ich meine, du solltest dir darüber nicht so viel sorgen machen. ist mir auch schon mal so gegangen, aber wenn man auf die kh´s achtet, ist das ja alles nicht so schlimm... wenn der appetit auf was bestimmtes, z.b. fettiges oder salziges da ist, braucht der körper das eben jetzt! außerdem sind 500 g chicken-wings ja nicht wirklich viel, das meiste sind eh knochen ;) .wenn man mal zuschlägt, hat man bei lc sowieso dann eine weile lang ruhe, da der körper das wieder ausgleicht mit weniger hunger am nächsten tag. biba reni (-)
      Lebe dein Leben jetzt!
      Dies ist KEINE Generalprobe!
    • Danke für eure lieben ratschläge...
      Puuh, geschadet hat mir der ausrutscher anscheinend nicht.waren heute moren 400 gr wenigen auf der waage..G*
      Aber dieses überfressene Gefühl brauch ich trotzdem nicht so schnell wieder.
      Heute morgen gabs wieder mein Lieblingsomlett(2 eier mit etwas Frischkäse, süssstoff und vanille verrührt), mit ein paar Erdbeeren drauf, und bin Pappsatt.

      lieben gruss elke
      mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
    • Hi,

      ich hab für den Fall, dass ich Fressanfälle bekomme, 2 Liter Götterspeise im Kühlschrank :tongue: - wenn man unbedingt essen muss, dann ist die Götterspeise dran (aß früher oft abends viel, das nehm ich zur Umgewöhnung als Ersatz). Funktioniert ganz gut und schmeckt lecker - bei ein oder zwei KHs auf zwei Liter. Und zwei Liter kann man beim heftigsten Heißhunger nicht essen. Eher max. die Hälfte. Zu mindest bei mir so.
      In a world without walls, who needs windows? In a world without fences, who needs gates? :freu: :freu:
    • Was Du so alles Fressanfall nennst, ich halte das für normal. Bitte tut mir den Gefallen und hört endlich auf zu hungern! :-//
      Wenn Computer die Antwort sind muss es eine merkwürdige Frage gewesen sein!
      Das Leben ist ein Experiment - zu schade, dass ich nur einen Versuch hab'!
    • Fressanfälle...

      ...können bei mir auch sehr of mit Hormonschwankungen zu tun haben!! Die hören ja nun leider nicht auf, wenn man LC lebt. Schade eigentlich :D

      Bei mir ist die Tendenz zu Fressanfällen auch eher da, wenn ich Zeit habe - z.B. am Wochenende. Wenn ich mich dann mit Sport ablenke, vergeht das aber wieder.
      preciousbee


      Lebe den Tag!
    • Tritt bei mir häufig bei Frust auf, oder wenn ich Lernen muß, nach meiner Dipl.prüfung hatte ich fast 9 kg mehr drauf, da ich nur Süßigkeiten gegessen habe. Ich denke wirklich, dass Endorphine auch eine Rolle spielen, ein schönes Umfeld, Freunde, Spaziergänge das unterbinden können. Wobei es schon Tage gibt, an denen ich nur so Sachen wie Nutella-Crepes (ein Glück, dass ich nicht in Ffm wohne, wo die Nutelleria beheimatet ist) und Schoki-Sachen von Kinder in mich rein esse. Dannach reiße ich mich einfach zusammen und die Abnahme klappt dannach wieder reibungslos. Schlimm sind so Attacken nicht, wenn man LC-Produkte nimmt und alles andere wird auch wieder. Viel. sinds ja doch die Hormone, die den Frauen so manche komischen Sachen bescheren...
    • Freßanfälle sind ansonsten ja gar nicht so schlimm

      Besonders am Anfang der Atkins-Phase läßt sich noch leicht darüber lachen. Wenn man nur etwas abnehmen will, dann stört es auch nicht sehr - geht eben nur langsamer. Auch das gezielte Aufladen ist nicht schlimm. Man findet meist auch immer eine Ausrede, warum nun gerade jetzt Pause gemacht wird.

      Sorgen gibt es, wenn es sich häuft und man vor lauter Freßanfällen gar nicht mehr in die Ketose kommt. Quasi immer so zwischen Ketose und normal hin und herhüpft. "Ich muß keto machen" -->Drei Tage Anfang, dann Freßattacke mit extrem viel KH, dann wieder schlechtes Gewissen, Neuanfang und immer so weiter. Irgendwann kommt man dann gar nicht mehr rein und das wäre schade. Man schiebt es dann auf seine angeblich geistige Schwäche und erfindet andere Ausreden und redet auch ungern drüber. So enden leider viele Atkins-Karieren.

      Aus meinen führeren Atkins-Zeiten ohne Endobil kenne ich eine ganze Menge Leute, denen das so ging. Ich stand hilflos daneben und mußte zusehen, wie ehemalige Freunde gingen und konnte nicht helfen.

      Das ganze kann neben dem Jojo-Effekt auch gesundheitliche Nebenwirkungen geben, da man ja ständig im Wechsel ist, wo die Harnsäure-Werte (Gicht), die Lipid-Werte (Atherothrombose) nachweislich (Studie bei LUTZ) in die Höhe gehen und auch die Neurotransmitter wahnsinnig schwanken (Auslöser für atopische Dinge wie Allergien) und auch für die typischen Vermeidungshaltungen unter LC. Wer dann schon irgendwie "vorgeschädigt" ist, bei dem kommt es zum Vorschein.

      Von den Problemen bei leuten mit Epilespie oder Migräne - die dann sofort ihre Anfälle/Schmerzen bekommen - will ich gar nicht reden.

      Aber am Anfang ist es wirklich nicht weiter tragisch, wenn man in Ketose bleibt.

      MFg Siggi