Süßstoff/Zähne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Süßstoff/Zähne

      Ich hab endlich meine abartige Zahnarzt Phobie überwunden und hatte meinen ersten ZA Termin nach 14 Jahren. Habe mich reingetraut in dem ich mir paar ml Psychopax genehmigte. Beim ersten Termin hat man dann nur geschaut was es alles zu richten gibt. Ohje, da haben sich noch mehr Löcher angesammelt als ich dachte (man hat mir im Spiegel gezeigt was ich selbst nicht sehe.) Hatte schon einige sichtbare Löcher und wusste dass es sonst noch einige Schäden in meiner Fresse geben musste. Ich hab mich zeitweise immer mal wieder gehen lassen und mich nicht Low-Carb ernährt. Aktuell schon wieder und werde nun auch fix dabei bleiben.

      So zum eigentlichen Thema: Die Assistentin meinte alles was süß wäre würde die Zähne angreifen nicht nur Zucker. Hat mir dann angefangen aufzuzählen: Äpfel, Bananen... ich hab sie unterbrochen, ja dass ist mir schon klar, das ist eben Fruchtzucker. Aber Süßstoff ist kein Zucker und greift die Zähne auch nicht ein. Und sie beharrte darauf auch Süßstoffe wären Zucker und würden die Zähne angreifen.

      Wer hat nun Recht? (Bitte lasst mich Recht haben ^^)

      Werde beim nächsten Termin eine Wette mit ihr abschließen, wenn Sie verliert muss sie mit mir was unternehmen und bezahlen, wenn ich verliere.... hm... muss sie mit mir ausgehen und ich bezahle. (Die Frau ist verdammt attraktiv.) Und egal falls sie einen Freund hat, reden ist doch erlaubt...

      mfg Alex