Hier bin ich (wieder)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier bin ich (wieder)

      Hallo an alle.

      Habe ziemlich lange gesucht, aber durch diverse Forenname die mir bekannt vor kommen muss es nun das richtige sein. Allerdings weiß ich meinen alten Namen nicht mehr.

      Ich habe vor gut 11 Jahren mit low carb angefangen und damit toll abgenommen und später das lowcarb etwas aufgelockert und das Gewicht gut halten können.

      Als ich dann 2010 schwanger wurde habe ich das eingestellt da ich denke dass das in der Zeit nicht gut ist.
      Anschließend folgten relativ kurz hintereinander noch 2 Schwangerschaften.
      Jedesmal musste ich enorme Gewichtszunahmen über mich ergehen lassen die sich meine Gyn nicht so recht erklären konnte und wir es am Ende damit begründeten dass es Frauen gibt die in einer SS jede Kalorie doppelt anlegt.

      Wie auch immer. Am Ende der letzten SS hatte ich dann 120 kg und somit 37kg mehr als vor der ersten.
      Hinzu kommt dass nach jeder SS meine Körbchengrösse erhöht hat.
      Inzwischen konnte ich 16kg abnehmen (ohne lowcarb denn ich hatte den Bogen dahin nicht mehr geschafft)
      Die Brust Größe blieb allerdings konstant, was inzwischen zu einer echten Belastung wird und ich in einem anderen Rahmen angehe denn es ist damit zu rechnen dass ich selbst mit einer weiteren Gewichtsreduktion von angepeilten 24kg die Größe bestenfalls auf 90G reduziert.

      Ich habe daher nun 2 Motivationen.
      1. Ich habe die Pfunde endgültig satt, denn ich trete nun seit fast 2 Jahren auf der Stelle. Nachdem vor 1.5 Jahren das Hallenbad in Flammen aufging ist mir auch noch der einzig verbliebene Sport quasi abhanden gekommen, denn die Therme oder das Freibad als Alternative ist sehr kostspielig und überlaufen. Somit kann ich das nicht so regelmäßig machen wie gewollt.
      Nachdem nun vor 3 Wochen das Gespräch mit einer Ernährungsberaterin für mich ein Fiasko war, habe ich nun entschlossen das lowcarb wieder einzuführen und hoffe dass es sich gut einspielt, denn ich bin nun nicht mehr alleine und so werden Verlockungen a la Brot und Fruchtjoghurt usw im Haushalt rumlungern.

      Die 2. Motivation liegt darin, dass ich der Krankenkasse möglichst keinen Angriffspunkt wegen der Kilos geben möchte beim Antrag auf Kostenübernahme der Brustverkleinerung.

      Ich habe nun vor 3 Tagen mit meinem Konzept von damals wieder angefangen.

      Wie das aussieht?

      Relativ simpel.
      1. und 2. Woche unter 10g KH egal wie.
      Ab der 2. Woche an 6 Tagen unter 20g KH und 1 Tag nach Lust und Laune , natürlich ohne es zu übertreiben.

      Ich mache diesen einen KH Tag um mich jede Woche auf etwas freuen zu können und das ist mein Konzept um diese Ernährungsweise auch langfristig durchzuhalten und nicht irgendwann mit Frust abzubrechen.

      Puh so was gibt's von mir noch zu erzählen. Ach ja ich bin 37 Jahre alt 183 cm groß und wiege aktuell 104 kg. Lt BMI bin ich also adipöser Statur. Jeder Arzt schätzt mich allerdings nur übergewichtig. Ein Grund mehr für mich zu glauben dass die Berechnung des BMI für große Menschen nachteilig ist und die überarbeitete Formel realistischer ist (da kommt nämlich übergewichtig raus)
      Am Ende gebe ich nichts auf den BMI sondern dass ich gerne wieder 80kg hätte denn damit fühle ich mich wohl.

      Noch Fragen? Einfach stellen! :D
    • Naja, gelesen und keine Fragen...

      Aber trotzdem, willkommen zurück ;-)) ;-))
      Niveau ist keine Hautcreme und Stil hat nichts mit Putzen zu tun

      Ich habe keine Macken, das sind Special Effects
    • Ich habe auch überhaupt keine Idee, unter welchem Namen du früher hier warst. Ich könnte ihn sonst für dich wieder aktivieren und ein neues Passwort vergeben.
      Niveau ist keine Hautcreme und Stil hat nichts mit Putzen zu tun

      Ich habe keine Macken, das sind Special Effects
    • huhu auch von mir. Ich bin auch noch nicht so lange dabei aber meine Geschichte ist ähnlich wie deine. Hab nach meiner ersten Schwangerschaft auch mit Low carb gute 25 kilo abgenommen. Dann kam die 2te schwangerschaft. Die war dann mit zwillingen da bin ich dann von 73 kg wieder auf 85 kg hoch. Durfte aber auf grund von Diabetes am ende aucj nur wenig kohlenhydrate essen. Also hatte icj nach der Entbindung wieder nur 71 kg. Da kamen dann schnell 5 dazu. So hab ich dann 2 Jahre gelebt. Dann hat es mir gereicht. Wieder Low carb. Nach 4 monaten waren die gewünschten 11 kg runter. Da kommt mein Mann und sagt er möchte noch ein Kind. Ging alles ganz schnell und diesr Schwangerschaft habe ich 65kg gestartet. Diabetes kam bereits in der 16 Woche. Low Carb hat diesmal nicht wirklich viel gebracht und zu schlechte Leberwerten gefüht. Also normal essen und Spritzen. So war ich am ende bei 85 kg. Hab auch danach nicht wirklich abgenommen. Dafür aber ne richtige Diabetes bekommen. Vor 6 Wochen hat es mir gereicht. Dieses ständige Spritzen und dann Unterzuckern. Also zurück zu Low carb. Und ich hab in 6 woche 11,2 Kilo geschafft.
      Ich drücke dir ganz fest die daumen. Ich kenne die Situation mit Kindern und den ganzen Leckerbissen im Haus zu gut.