Low-Carb- "Neuling" - Sind meine Ansätze richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Low-Carb- "Neuling" - Sind meine Ansätze richtig?

      Hallo zusammen :)
      Seit einiger Zeit achte ich nun auf meine Ernährung und es tut sich leider nichts auf der Waage, deshalb möchte ich euch das einfach mal kurz darstellen wie so mein Tagesablauf aussieht:
      Ich frühstücke leider gar nicht, da ich immer gleich ins Büro fahre und ich auch früh leider nichts "herunterbekomme"... Deshalb trinke ich dann im Laufe des Vormittages meinen selbstgemixten Smoothie (besteht aus tiefgefrorenen Früchten wie Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren), etwas Leinöl, Chiasamen, 1 EL Eiweißpulver, 1 griechischer Joghurt, geschrotete Leinsamen, Hirse, etwas Haferkleie und Haferflocken). Anschließend esse ich mittags meistens einen griechischen Joghurt, momentan schneide ich mir Gurken auf, da wir ganz viele im Garten haben :), der 2 Äpfel oder Käse... je nachdem was daheim "weg muss".
      Tagsüber trinke ich auf jeden Fall meine 2-3 Liter Wasser, bei kälteren Tagen auch Grünen Tee oder Kamillentee. Abends ist dann bei mir oft das Problem, dass ich sehr Hunger habe und dann keinen Nerv noch habe groß zu kochen, da ich auch erst noch 30km von der Arbeit heimfahren muss... daher reicht es oft nur zum Eiweißbrot mit Frischkäse, Käse oder Wurst oder heute Abend z.B. gibt es gefüllte Zucchini. Auch mache ich oft noch einen Salat, allerdings habe ich hier kein Sättigungsgefühl, sodass ich dann doch mal noch z.B. zu einer Laugenstange greife...
      Ich versuche absolut keine Süßigkeiten mehr zu essen und genehmige mir dafür ab und an mal ein Brötchen mit Wurst oder esse auch mal Kartoffeln...

      Zum Thema Sport, ich versuche viel Fahrrad zu fahren, d.h. in der Woche bestimmt 30 km, manchmal mehr manchmal weniger, je nach dem wie es die Zeit zulässt und ich auch meinen Schweinhund überwinden kann ;-).
      Ist es in Ordnung wenn ich mir ab und an etwas "genehmige" oder was sollte ich anders machen, damit sich auf der Waage etwas tut? Ist es in Ordnung, wenn ich am Abend etwas "kohlenhydrathaltiges" wie ein Brötchen, eine Laugenstange, 2-3 Kartoffeln.. zu mir nehme?

      Ich freue mich auf eure Kommentare. Vielen lieben Dank vorab!


      Schöne Grüße, Maria :)
    • Wenn du unter deinem Kalorienbedarf bleibst und abnimmst, ist alles in Ordnung, aber Low Carb (v.a. ist es eigentlich da durch Früchte, Joghurt, Kleie, HIRSE u.ä. schon einiges an Kohlenhydraten zu dir nimmst).
      Die Frage ist auch wieviel du wiegst/abnehmen möchtest, ob du übergewichtig bist oder nur Körperfettanteil reduzieren willst, wieviel Sport du machst, ob du Kraftsport machst, etc.

      Low Carb-Ansätze mit Stärke kombinieren kann sehr nach hinten losgehen, weil du dann viel Fett und viel Kohlenhydrate konsumierst und damit sehr viele Kalorien. Und bei deinem Frühstücks-Smoothie tipp ich mal drauf, dass der einiges an Kalorien enthält und dabei weder low carb noch low fat ist ;)
    • Zauberschnecke schrieb:

      Ich würde auch mal sicherheitshalber die Nährwerte ermitteln. Besonders von dem Smoothie und vom belegten Eiweissbrot. Da kommen oft mehr Kalorien zusammen als man denkt.

      Letztendlich nimmt man nur über ein Kaloriendefizit ab. Entweder Verbrauch steigern oder Input verringern ;) .
      Jepp, auch meine Meinung. :)
      Tracken kannst Du gut über z.B. fddb.de oder myfitnesspal etc.
      "Die Abnahme ist wirklich eine gute Mindset-Übung.
      Es geht nicht um riesige Berge und Ziele, sondern darum,
      jeden Tag aufzustehen und die Dinge so zu tun,
      dass sie in der Summe zu einem guten Leben führen."
    • maria1994 schrieb:

      Ist es in Ordnung wenn ich mir ab und an etwas "genehmige" oder was sollte ich anders machen, damit sich auf der Waage etwas tut?
      Da sich bei dir nichts tut, ist es nicht in Ordnung, wenn "du dir ab und zu was genehmigst".
      War es das, was du hören wolltest? ;)

      Ich würde konsequent alles Brotige weglassen und auch keine Kartoffeln essen. Ich würde auch das Eiweißbrot weglassen.
      Wichtig fände ich mehr Gemüse für die Sättigung, da sehe ich in deinem Plan fast garnichts. Wenn dich Salat nicht sättigt, mußt du was anderes finden. Es macht keinen Sinn, Salat zu essen, wenn man dann noch was nachschieben muss.
      Und dann: versuche eine Mittagsmahlzeit einzufügen. Wenn garnichts geht, dann nimm dir lieber ein paar Nüsse mit, damit sich der Hunger abends in Grenzen hält.
      Vorkochen ist die Lösung, wenn man abends keine Lust zum Kochen hat. Suppen, Chilis oder Gulasch-Gemüse-Töpfe.
      Es gibt so viele Möglichkeiten....
    • Ich habe mir gerade einen Kontaktgrill bestellt, damit ich mir Abends einfach n Stück Fisch oder Fleisch draufschmeissen kann. Dazu dann Gemüse oder Salat und gut is. Gemüse geht ja auch super schnell, wenn du es gefroren holst und es einfach erwärmst... Mikrowelle, Dampfgarer, Topf... Wie auch immer.

      Also für mich klingt das was du machst ganz und gar nicht nach low carb.

      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Motivation,
      Liebe Grüße Sandoz