Wie nun? Kalorien zählen oder nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie nun? Kalorien zählen oder nicht

      Hilfe, wenn man hier so das Forum durchliest, wird es echt schwer da zuviele meinung ohne Erklärung geschrieben werden.

      Also daher meine Frage Kalorien zählen oder nicht?
      Gibt es unterschiede wenn man bei einer ad abnehmen oder Muskeln haben möchte im essverhalten oder ist es nun gleichzeitig möglich?
      Ist ein EW/FETT-verhältniss sinnvoll zu beachten oder nicht?
      ich habe eigentlich noch mehr Fragen nach dem ich mir nun zur Motivation fast alle Themen durhcgelesen habe freue mich schon auf eure Antworten.

      mfg

      Der große Merlin.
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama
    • Grüß dich Merlin,

      also Kalorienzählen ist ein unbedingtes Muss.
      Wenn du dir zu viele Kalorien reinschaufelst,
      wirst du automatisch auch Fett ansetzen.
      Atkins oder AD/MD sind kein Freifahrtschein
      für Völlerei :P, leider :(

      Wenn du mit der AD definieren willst, musst du
      dich im Kaloriendefizit bewegen (etwa -500kcal vom Grundumsatz),
      willst du aufbauen musst du dich herantasten wieviel
      Kalorienüberschuss du verträgst ohne fett zu werden.

      Gewicht: 82
      Körpergröße: 182
      Sport: 3* Woche HIT SPlit
      Alter: 20


      Deine Daten lesen sich gut, was möchtest du erreichen?

      Was sind deine Ziele? ?(
    • Ziel ist es das kleine Fettpölsterchen an Hüften und Bauch weg vom Merlin zu bekommen. und natürlich die Kraft und Masse des Zauberers zu erhöhen. habe übrigens Training umgestellt. reines Grundübung-training 2er Split : 1TE: Kniebeugen,Bankdrücken; Latziehen untergriff. " 2.TE: Kreuzheben; Frontdrücken; Klimmzüge.
      ab und zu Crunches.
      Naja hatte halt die Berichte von prayer gelesen und mich ähnlich wie er ernährt und im Buch stehen halt auch sehr große Gesamtkalorienumsätze von dem was man zu sich nehmen soll. Seit ich allerdings soviel esse nehme ich weder zu noch ab. Noch mehr schaffe ich nicht und weniger will ich nicht :P. aber ich werd wohl etwas weniger wieder zu mir nehmen, denn im Sommer will ich Bauchmuskeln sehen.
      Aber erst mal vielen Dank für deine schnelle antwort. das liebe ich an diesem Forum das man hier immer schnell alles beantwortet bekommt.

      so ich zauber mich mal jetzt wieder weg. bis dann.
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama
    • Hallo grosser Magier!

      Während der Defi ein reines Grundübungstraining zu absolvieren ist eine sehr gute Entscheidung. :-))

      Ich würde mich nicht zu sehr nach unserer Nahrungsmittelvernichtmaschine Prayer (an dieser Stelle lieber Gruss ;)) oder irgendwelchen Kcal-Empfehlungen in Büchern orientieren.
      Kurze Rechnung mit deinen Angaben:
      10 * 82 +900 = 1720 kcal Grundumsatz
      Was machst du Beruflich? Rechne je nach dem wie schwer du arbeitest noch zwischen 20%-75% zum GU dazu: --> Gesamtumsatz.
      Für die Defi würde ich wie Franzl schon angetönt hat 500kcal vom GU abziehen: --> 1220 kcal täglich.
      Nimmst du zu schnell ab, fahre die kcal etwas hoch, denn zu schnell abzunehmen ist eher ein schlechtes Zeichen (adieu Muckis... ;()

      Das EW/Fett-Verhältnis ist m.E. auch eine sehr individuelle Frage. Experimentier etwas rum und du wirst bald merken, worauf dein Körper am besten reagiert... Ich persönlich achte darauf, dass ich alle 2-3h eine moderate Menge EW zuführe.
      Achte jedenfalls beim Fett darauf, dass es mehrheitlich ungesättigte Fettsäuren sind. Dazu findest du hier im Forum auch viele interessante Beiträge (vorallem von Markarian).

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen...

      Liebe Grüsse
      :278: :281: :blume:
    • Beruflich bin ich im Büro oder sitze beim Kunden oder im Auto und fahr zum kunden. Also ausser Kugelschreiber stemme ich nicht viel. in meine Freiizeit spiel ich ab und zu Schlagzeug. Zauberei kostet keine Kalorien(ausser wenn ich meine Freundin verzauber ;) ). Werde jetzt das Fett etwas runterschrauben(und dabei habe ich das echt lecker gefunden 300ml EWWasser 30g Vanille EW-shake und 50ml Walnuss-Öl) muss ich halt da Öl mal weglassen in den shakes ;(

      danke ertsmal für deine Antwort.
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama
    • ganz weglassen würde ich das Öl nicht, aber vielleicht bisschen weniger aber noch paar Leinsamen dazu z.B. (verdauung?!)

      hmmm, also zum Aufbau würde ich vielleicht kcal-Defizit -300 sagen und an den Carbo-Ladetag halt eben bisschen mehr dann durch KH ?( , oder?

      auf die kcal muss man IMHO umso mehr schauen, je mehr industriell verarbeitete Nahrungsmittel man zu sich nimmt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von markarian ()

    • Was ist IMHO??? Lenisamen nehme ich ab und zu.
      Gut das du das mit den Ladetagen erwähnst.
      Ladetag ist immer bei mir Sonntags. da fange ich erst richtig an mit zaubern - denn kaum ist es auf dem Teller und schon ist es weg. egal ob EW/KH/FETT/ auf was ich lust habe. Fühl mich aber an Ladetagen richtig genial. Habe auch keine Müdigkeitserscheinung. Ich esse alles von Cornflakes bis Schokolade, Müsli, Reis, Kartoffeln, Eierkuchen, Hefeklöse, ein Glück ist es morgen wieder soweit. ist das nun in Ordunung oder muss ich jetz auch mein Ladetag essverhalten ändern. Also wieviel Kalorien kann ich den jetzt laut eurer Berechnung zu mir nehmen????
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama
    • Original von merlin1984
      Werde jetzt das Fett etwas runterschrauben(und dabei habe ich das echt lecker gefunden 300ml EWWasser 30g Vanille EW-shake und 50ml Walnuss-Öl) muss ich halt da Öl mal weglassen in den shakes ;(


      Würde auf keinen Fall diese Art von Fett weglassen! Besser auf die gesättigten Fettsäuren verzichten!

      Beim Ladetag würde ich auch die kcal-Zufuhr etwas erhöhen. Ich hab an Ladetagen meistens 30% über meinem Bedarf gegessen. Ich bin aber Verfechterin der KH/Fett-Trennung. An Ladetagen wird bei mir also die Fettzufuhr auf max. 20g runtergeschraubt und keinesfalls gleichzeitig mit KHs verzehrt...
      Aber da lässt sich auch darüber streiten. Für viele ist der Ladetag einfach ein Freibrief zum "Fressen ohne nachzudenken". Tut sicherlich der Psyche gut :D
      Auch hier musst du eben ein bisschen ausprobieren und du wirst bald merken was dir bekommt und was nicht.

      Liebe Grüsse
      :278: :281: :blume:
    • @My_fer_lady
      1. Frage wieso am Ladetag erhöhen?

      2. Wieso KH/Fett trennen? Verstehe denn Sinn nicht. a)wissen wir das Fett nichts schlechtes ist b) essen wir an ketogen Tag desswegen Fett damit der Körper genug bekommt und er nicht denkt er müsste welches speichern.

      3. Wie kammst du auf den Grundumsatz und wieviel beträgt nun meiner nachdem ich verraten habe was ich so beruflich mach?

      @Albrechtine
      vielen dank gute Homepage. und wieder haben wir (bzw. ich) etwas dazugelernt.
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama
    • Original von merlin1984
      1. Frage wieso am Ladetag erhöhen?

      2. Wieso KH/Fett trennen? Verstehe denn Sinn nicht. a)wissen wir das Fett nichts schlechtes ist b) essen wir an ketogen Tag desswegen Fett damit der Körper genug bekommt und er nicht denkt er müsste welches speichern.

      3. Wie kammst du auf den Grundumsatz und wieviel beträgt nun meiner nachdem ich verraten habe was ich so beruflich mach?


      1. Damit dein Stoffwechsel angekurbelt wird und nicht wegen der Kcal-Reduktion unter der Woche auf Sparflamme stellt

      2. a) Im gesunden Mass natürlich nicht!!! :-))
      b) Bei KH-Verzehr (insbesondere bei KHs mit hohem glykämischem Index) ergibt sich eine Insulinausschüttung welche bewirkt, dass das gleichzeitig aufgenommene Nahrungsfett eingespeichert wird. Aber wie gesagt, da lässt sich drüber streiten (siehe Thread Ladetag... ;))

      3. Das ist eine gebräuchliche Formel (für Männer: Gewicht * 10 +900 = GU). Bei vorwiegend sitzender Tätigkeit würde ich zum GU noch 20% dazurechnen --> 1720*1.2.
      Aber solche Formeln sind immer mit Vorsicht zu geniessen. Falls du mit dieser Kcal-Aufnahme nicht zufrieden bist, musst du senken/erhöhen. Es ist lediglich ein Anhaltspunkt. Es kommt auch noch auf Stoffwechsel etc. an...

      Liebe Grüsse
      :278: :281: :blume:
    • aber kommt es nicht bei jeder Nahrungsaufnahme zur Insulinausschütung?
      auch wenn ich mir 3 Spiegeleier reinpfeife?

      danke für dir Formel und deine Erklärung?

      Aber eine Frage beschäftigt mich immer noch, wenn hier der Großteil des Forums davon ausgeht doch Kalorien zählen zu müssen, wieso steht dann im buch solch unermässlichen Werte bzw. wieso hat Prayer damit soviel Erfolg und der Rest nicht???

      werde mir nun erstmal einen kleinen EW-shake in meinen Bauch zaubern gehen.
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz."

      Dalai Lama

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von merlin1984 ()

    • Nein, bei EW- und Fett-Aufnahme bleibt der Insulinspiegel konstant oder zumindest sehr niedrig.

      Oftmals beziehen sich in Büchern die Werte auf BBler mit 100kg Gewicht. Da musst du diese Zahlen eben auf dein Gewicht umrechnen. Sonst habe ich auch keine Erklärung. ?(
      Sicher ist jedenfalls, dass jeder Körper anders ist und anders reagiert. Deswegen ist es schwer Pauschalangaben über Nahrungsaufnahme zu machen. Man kann sich an Büchern oder Erfahrungen anderer im Groben orientieren, aber den Feinschliff für DEINEN Körper musst du selber ermitteln...
      :278: :281: :blume: