Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: LowCarbForum.de - gesund abnehmen, gesund leben. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

1

30.05.2003, 17:58

Blutwerte

Hallo,

habe heute meine blutwerte bekommen, was sind davon gute und schlechte Cholesterinwerte?

Find mich da garnicht durch, habe gleich einen Überweisungsschein zum INternisten mitbekommen zwecks Ultraschall, die Leberwerte sollen nicht stimmen, sie meint ich hätte wohl einen Gallenstein, obwohl die Galle aus rist.

LG Iris
Geld ist nicht alles.

Registrierungsdatum: 30.09.2002

Wohnort: NRW

Beruf: hoffentlich bald Studentin

Hobbys: Bodybuilding, Bücher, Inlinen, Kochen

  • Nachricht senden

2

30.05.2003, 18:16

Wie lange machst Du schon LC?
Lädst Du?

Vielleicht liegt es an der Umstellung.


HDL ist das gute Chlesterin, und LDL das "schlechte"


Gruß, Hippo

Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

3

30.05.2003, 19:39

Am....

...Besten postest du mal die Werte. Alle drei Cholesterin-, Triglycerid- und Leberwerte. Hast du auch Vergleichswerte von vorher?
Kati :skull:

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

4

30.05.2003, 20:16

Blutwerte

Hallo,

da ich keine Ahnung habe was hier was ist, kriegt ihr halt alle Werte, also die ersten sind von Oktober da habe ich lf gemacht. Die Maiwerte sind nach 3 Wochen lc.

Oktober 92 Mai

AMYL
BZ 88 93
CA 2,3
CHOL 185 172
ERY 4,63 4,49
FE 77 78
GGT 16 42
GOT 10 72
HB 15,6 14,8
HK 43,9 42,7
HSRE 3,27 5,37
HST 37 38
K 4,16 4,44
KREA 0,68 0,70
LEU 6,6 5,2
LIP
MCH 33,6 33,0
MCHC 35,4 34,6
MCV 94,8 95,2
MG 0,95
THRO 296 270
TRIG 116 102
TSH1 2,10 1,15
VZVAE
VZVG
VZVM
ZINKK 12,4


So habe auch noch Werte von Januar 02, da hab ich glaube ich "normal" gegessen.

Danke und einen schönen Abend Iris
Geld ist nicht alles.

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

5

30.05.2003, 20:24

Hallo,

man rutscht das zusammen, versuche es nochmal mit irgendwas dazwischen.....

da ich keine Ahnung habe was hier was ist, kriegt ihr halt alle Werte, also die ersten sind von Oktober da habe ich lf gemacht. Die Maiwerte sind nach 3 Wochen lc.

Oktober 92 Mai

AMYL
BZ 88------------------------93
CA 2,3
CHOL 185 --------------------- 172
ERY 4,63 -------------------- 4,49
FE 77 --------------------------- 78
GGT 16 ----------------------------42
GOT 10 ---------------------------72
HB 15,6 -------------------- 14,8
HK 43,9 ---------------------- 42,7
HSRE 3,27 ----------------------- 5,37
HST 37 ----------------------------- 38
K 4,16 -------------------------- 4,44
KREA 0,68 --------------------------- 0,70
LEU 6,6 ----------------------------- 5,2
LIP
MCH 33,6--------------------------- 33,0
MCHC 35,4 -------------------------34,6
MCV 94,8 ---------------------------95,2
MG ----------------------------------- 0,95
THRO 296 --------------------------270
TRIG 116 -------------------------- 102
TSH1 2,10 ------------------------- 1,15
VZVAE
VZVG
VZVM
ZINKK-------------------------------------12,4


So habe auch noch Werte von Januar 02, da hab ich glaube ich "normal" gegessen.

Danke und einen schönen Abend Iris
Geld ist nicht alles.

Registrierungsdatum: 11.05.2003

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

30.05.2003, 20:32

GGT 16 ----------------------------42
GOT 10 ---------------------------72


Also diese Werte sind nicht gut.Hast du den Tag vor der Blutabnahme Alkohol getrunken oder Medis genommen?
Das Vertrauen ist riesig.Ich sehe das immer wieder,wenn Leute auf mich zukommen und zu mir sagen:"Lassen Sie mich nicht nochmal im Stich." George W. Bush 3.10.2000, Boston

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

7

30.05.2003, 20:50

Hallo

Hallo,

also ich trinke nie Alkohol, und ansonsten nehme ich Blutdrucktabletten - gegen zu hohen - . Aber die hab ich da bestimmt auch noch nicht genommen gehabt.

Wofür stehen denn die Werte?

Leber und Gallenstein?

Iris
Geld ist nicht alles.

Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

8

30.05.2003, 20:52

Hab...

...auch noch Fragen:
Trinkst du genug? Bei wieviel g kh bist du? Hast du konsequent ketogen oder nur lc gelebt? Hast du mal was mit Hepatitis zu tun gehabt?

Nur von Alkohol am Tag vorher, kann ich mir übrigens keine schlechten Leberwerte vorstellen.
Cholesterin ist leider nur der Gesamtwert, daher wenig aussagekräftig. Immerhin sind die Triglyceride etwas gesunken....
Kati :skull:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kati« (30.05.2003, 20:52)


Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

9

30.05.2003, 21:23

Hat...

..sich überkreuzt....

Die häufigsten Ursachen für eine Leberzirrhose (ein Kriterium sind schlechte Leberwerte) sind:

Überkonsum von Alkohol über lange Zeit (alkoholische Zirrhose)
Chronische Virus-Hepatitis (B, C, D mit B)
Autoimmune chronische Hepatitis
Angeborene Erkrankungen des Eisen-, Kupfer- und Fettstoffwechsels
Autoimmune chronische Erkrankungen der Gallenwege (z.B. primär biliäre Leberzirrhose)
Schwere langjährige Herzschwäche

Offensichtlich tippt der Arzt bei dir wegen der fehlenden Galle auf die vorletzte Möglichkeit.

Und sag mal, verstehe ich das richtig, dass die Werte von Oktober 92 sind? Hattest du da schon Probleme mit der Galle?
Kati :skull:

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

10

30.05.2003, 21:52

Hallo

Hallo,

also erstmal danke, oktober 92 is5 falsch, ist Oktober 02, Thema Galle, die ist seit ca. 10 Jahren raus, davor haben sie mich 10 Jahre auf nervöses Magenleiden behandelt, - was aber die Galle war - Hepatitis nicht das ich wüßte...Habe jahrelang viel Schmerztabletten genommen....Alkohol seit 20 jahren nicht mehr....tja werde ich wohl doch mal schneller erstmal zum Ultraschall gehen.....wollt es eigentlich noch rausschieben....sonntag sind es vier wochen lc, ketogen seit dem dritten oder vierten tag, immer dunkellila, trinken....naja manchmal 3 l sonst 1,5 l cola light und 1 l wasser ca.

Achso 1,65 und 105 kg .

Aber seit ich lc esse fühle ich mich besser, seit vier wochen kein zucker, keine schoki, .....muß ich nun so aufhören zu essen?.....hab aber auch erst 2,2 kg abgenommen ....KH so genau zähl ich es nicht, aber ich denke zwischen 10 und 20 ....wenn überhaupt....

LG Iris
Geld ist nicht alles.

Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

11

30.05.2003, 21:56

Ach....

...daran kann es liegen!

Wenn es am Sonntag erst vier Wochen sind, hat sich dein Körper gerade erst umgestellt. Die Werte werden in der Umstellungsphase schlechter und danach erst besser. Bei wieviel Gramm kh bist du? Konsequent?`

Solltest den Ultraschall trotzdem machen lassen. Sicher ist sicher. Falls die nix finden, würde ich erst noch mal mindestens zwei Wochen abwarten und wieder Blut untersuchen lassen...
Kati :skull:

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

12

30.05.2003, 22:28

Hallo

Hallo Kati,

das klappt ja prima mit dir - danke -. Ich habe eben auch im netz auf einer primär biliäre Leberzirrhose Seite gelesen, klingt ja nicht gut.

Habe kein Jucken wie die schreiben, aber ab und zu schmerzen im oberbauch und rücken, wo mir immer gesagt wird, kommt vom rücken von den verspannungen. - naja -

Also ich lasse nächste Woche erstmal den Ultraschall machen, werde ab morgen wieder mit dem trinken aufpassen, daß ich auf 3 l komme, und immer konsequent lc, kein zucker, keine schoki (meeresfrüchte von schneekoppe, ritter sport diät, usw. liegt alles im schrank ....und schimmelt vor sich hin ) grins....

aber wieviel kh am tag keine ahnung , bestimmt wenig

Heute zb. 2 minifrikadellen, 1/2 cabanossi (oder wie die wurst heißt), 2 teller gulaschsuppe....



morgens entweder 2 rühreier, oder etwas käse, mittags 3 minifrikadellen , 6 oder 7 paranüsse manchmal, 1 minisalami, abends salat, oder blumenkohl und fleisch

ganz selten ein oder zwei stück kuchen lc, mohntorte oder himbeertorte

Iris
Geld ist nicht alles.

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

13

30.05.2003, 22:32

Hallo ,

da fällt mir noch ein, ich hatte vom Zahnarzt Enzymtabletten verschrieben gegen Entzündung (irgendwas von der Ananas) bekommen, könnt sein, daß ich die an den Tagen vor der Blutabnahme genommen habe, mußte aber dann aufhören, weil ich allergisch darauf reagiert habe. Können die auch die Ursache für die Werte sein?

Ich war voriges Jahr im November / Dezember beim Nierenarzt und wurde da blutmäßig auf den Kopf gestellt, die Werte waren soweit in Ordnung, könnt ich mir aber noch holen, bloß mit dem Zucker hat was nicht gestimmt, und er sagte ich muß abnehmen oder ich habe in ein paar Jahren Zucker , und später müssen mir dann die beine abgenommen werden....


LG Iris
Geld ist nicht alles.

Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

14

30.05.2003, 22:38

Richtig....

...über der Norm ist auch nur der GOT-Wert. Der GGT ließe sich gerade noch ertragen. Muss ja auch nicht sein, dass die Vermutung zutrifft. Wenn die keine Steine finden, würde ich -wie gesagt- erst mal Entwarnung geben. Erst recht, wenn du dich -wie du sagst- gut fühlst.
Habe selber Gallensteine und immerhin merkt man dann sofort, wenn was nicht stimmt oder man was Falsches gegessen hat (zumindest mit Galle). Dass es bei dir nicht so ist, ist schon ein gutes Zeichen.

Zur Enzymeinnahme: Grundsätzlich können alle möglichen Medikamente das Blutbild sonstwie beeinflussen. Also: In 3 Wochen noch mal richtig nüchtern untersuchen lassen.
Kati :skull:

Registrierungsdatum: 11.05.2003

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

15

31.05.2003, 00:42

Der GGT Wert liegt auch außerhalb der Norm.

Die Enzymtabs (Bromelin??? wegen Ananas) haben keine Auswirkung, ist ein eiweißspaltendes Enzym.
Das Vertrauen ist riesig.Ich sehe das immer wieder,wenn Leute auf mich zukommen und zu mir sagen:"Lassen Sie mich nicht nochmal im Stich." George W. Bush 3.10.2000, Boston

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

16

01.06.2003, 17:46

Hallo

Hallo,

wieso ist es besser wenn es keine Gallensteine sind? Dann wäre doch die Ursache geklärt und die wär doch nicht ganz so schlimm oder?

Wo ist eigentlich die Leber, links oder rechts?

LG Iris
Geld ist nicht alles.

Kati

Wettkampfrichterin

  • Weiblich

Registrierungsdatum: 02.07.2002

Titel: Miststück

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

17

01.06.2003, 18:22

Die...

...Leber ist im rechten Oberbauch direkt unterhalb der Rippen.

Habe übrigens in dem Zusammenhang von einer Bekannten (die auch schon ein halbes Jahr lc macht), erfahren, dass sie auch keine Gallenblase mehr hat. Vom Befinden her geht es ihr wie dir - keinerlei Probleme.

Dass es besser ist, damit habe ich gemeint, dass du die Werte dann erst mal etwas relaxter mit der Umstellung begründen und nach zwei bis drei Wochen noch mal untersuchen lassen kannst. Aber ich gehe davon aus, dass der Arzt nach der Untersuchung sowieso schon irgendwelche anderen Ideen hat.

Zur Wirkung der Supps: genauso, wie die Ketostix wundersamerweise durch Vitamine/andere Supps beeinflusst werden können, beeinflusst JEDE Einnahme, selbst die von Wasser, die Blutwerte, sodass sie zumindest schlecht vergleichbar werden. Nicht umsonst soll man ja auch völlig nüchtern hingehen.
Kati :skull:

  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

18

01.06.2003, 18:48

Hallo

Hallo Kati,

wir hätten uns ja auch im Chatt treffen können oder über AIM - grins -. Wär schneller gegangen mit Fragen und antworten . - Danke -

Dann bin ich erstmal beruhigt, alles was mir weh tut, sagen die Ärzte kommt vom Rücken, weil ich viel mit Verspannungen zu tun habe, ob es in der Brust ist ( aber da machen sie zur Kontrolle ein EKG), oder wo es öfters weh tut, auf der linken Seite genau unter den Rippen...

Naja noch einen schönen Sonntag, hoffentlich hast du einen besseren Wochenanfang als ich, ich muß morgen früh zum Arbeitsamt und mich da "rumärgern"-

Iris
Geld ist nicht alles.

Registrierungsdatum: 15.03.2003

Wohnort: NRW

Beruf: kfm. Angestellte

Hobbys: Lesen, Computer, Häkeln, Tiere

  • Nachricht senden

19

03.06.2003, 12:52

Huch

Iris, dann ist der Check beim Internisten aber echt
wichtig....
Die Leber liegt halb rechts grobe Richtung zum Rücken hin unter den Rippen (da wird bei mir jedenfalls immer der Ultraschall gemacht) und auf der linken Seite liegt das Zwerchfell und die Bauchspeicheldrüse, soweit ich mich erinnern kann.

Bei mir war der GammaGT und der GOT auch immer zu hoch. Seit dem letzten Jahr mit LF habe ich die Werte wieder deutlich verringern können und ich
denke, seit dem ich nicht mehr die immensen Mengen an Schmerztabletten sondern die Tropfen, die mir mein Doc verschrieben hat nehme, geht es mit meiner Leber auch wieder aufwärts.

Und ich bin auch der festen Überzeugung, daß durch die verminderte Fett-Aufnahme und durch die Molkereiprodukte (selbstverständlich auch die mit wenig Fett) die Werte in die positive Richtung ge-
wandert sind.

Mach' Dich nicht verrückt, und lass den Arzt mal alles genau kontrollieren......ICH DRÜCK DIE DAUMEN!!!

Winkewinke
Chrissi ;)
Chrissi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrissi« (03.06.2003, 12:52)


  • »gysmo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.09.2002

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Büro

Hobbys: Lesen

  • Nachricht senden

20

04.06.2003, 08:54

Hallo

Hallo,

also gestern war ich beim Internisten zum Ultraschall. Eine leichte Fettleber hat er festgestellt, und als ich ihm von lc erzählte, meinte er auch, daß die Werte mit der Stoffwechselumstellung zusammenhängen können. Ich solle in vier Wochen nocheinmal Blut abnehmen lassen. Er kann den Wert bis zur dreifachen Höhe tolerieren, ,wenn ich abnehme. Aber wenn er dann weiter hoch geht, müßte ich wieder anders essen.

Vom Antibiotika denkt er nicht.

Aber jetzt fällt mir ein, ich kriege vom Orthopäden eine Spritzenkur , 6 mal hab ich schon hinter mir, immer zweimal die Woche, geht noch eine Woche.
Ist kein Schmerzmittel, irgendwas zur Bänderstärkung.

LG Iris
Geld ist nicht alles.